Skip to main content

Das Handbandsäge Expertenportal für Zimmereimaschinen. Pro-Equipment für anspruchsvolle Handwerker.

Arbeitsschutz mit einer Handbandsäge

Arbeitsschutz Handbandsäge

Der Arbeitsschutz mit einer Handbandsäge sollte an erster Stelle stehen. Verletzungen sind bei unsachgemäßer Bedienung oder nachlässigem Arbeitsschutz immer mal wieder vorprogrammiert. Ratsam ist es die Arbeit erst zu beginnen, wenn man sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Zimmereimaschine überzeugt hat.

Handbandsäge Sicherheit: Schutzbrille bei der Arbeit mit einer Handbandsäge tragen

  1. Zum persönlichen Schutz ist eine Schutzbrille bei der Arbeit mit einer Handbandsäge zu tragen
  2. Zum Sägen immer den Gehörschutz und die bereits unter 1. erwähnte Schutzbrille tragen
  3. Eventuell Staubmaske benutzen
  4. Achtung: Beim Sägen keine langen offenen Haare, keine Schals, Ketten, Kopfhörerkabel u. ä. tragen, da diese sonst ins laufende Sägeblatt gerissen werden könnten! Niemals die Säge ohne Aufsicht laufen lassen!
  5. Beim Aufspannen des Sägeblattes die Schnittrichtung beachten
  6. Das Handbandsägenblatt bzw. Handbandsägenband vor jedem Einsatz auf seine optimale Sägeblattspannung überprüfen
  7. Vorsicht: Nicht das laufende Bandsägeband mit den Fingern berühren
  8. Immer das geeignete Sägeband nach Schnittkurvenradius und Material wählen!

 

Der Arbeitsschutz Handbandsäge ist kein zu vernachlässigendes Thema, sondern wichtigster Teil der Arbeit.

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dann unter dem Werkstück die Handbandsäge frei bewegt werden kann. Ist dies nicht der Fall ist die Gefahr sehr große, dass die Handbandsäge unter dem Werkstück während des Sägens festhängen wird.

Wenn das Sägeband klemmt oder abreißt, die Maschine ausschalten und vom Netz nehmen.

Nach Beendigung des Arbeitsganges die Maschine sofort ausschalten und erst nach Auslaufen des Handbandsägenbandes die Handbandsäge auf dem Transportwagen ablegen.

 

Gefährdungen beim Umgang mit Handbandsägen

Handbandsäge > Umlaufendes Sägeblatt/-band. > Lärmemission. > Hohe Andruckkraft bei stumpfem Sägeblatt/-band. > Schnittgefahr beim Wechseln des Bandsägeblattes/-bandes.

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel: Stromschlag durch: > Berühren leitfähiger Teile, die im Fehlerfall Spannung annehmen können (z. B. Metallgehäuse). > Berühren defekter Zuleitungen. > Fehlfunktion durch Feuchtigkeit (Strahlwasser) > Hängenbleiben an losen oder Stolpern über lose Leitungen.

 

DIN-Normen sind das Ergebnis nationaler, europäischer oder internationaler Normungsarbeit. Jeder kann die Erstellung einer Norm beantragen. Normen werden von Ausschüssen bei DIN, bei den europäischen Normungsorganisationen CEN/CENELEC oder bei den internationalen Normungsorganisationen ISO/IEC nach festgelegten Grundsätzen, Verfahrens- und Gestaltungsregeln erarbeitet.

In der DIN EN 60745-2-20; VDE 0740-2-20:2010-02
Handgeführte motorbetriebene Elektrowerkzeuge – Sicherheit – Teil 2-20: Besondere Anforderungen für Bandsägen (IEC 60745-2-20:2003, modifiziert + A1:2008); Deutsche Fassung EN 60745-2-20:2009 finden sich weitere Informationen zum Thema Sicherheit und Handbandsägen

 

Relevante Regelwerke im Einsatz von Handbandsägen in der Fleischwirtschaft

  • Betriebssicherheitsverordnung
  • BGV A1 „Grundsätze der Prävention“
  • BGV A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel”
  • Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
  • Gehörschutzinformationen für die Fleischwirtschaft
  • BGR 229 „Arbeiten in der Fleischwirtschaft “
  • EN 12268:2003 Bandsägen

 

Allgemeine Sicherheitshinweise

  • Bei Arbeiten an Maschinen eng anliegende Kleidung tragen. Schmuckstücke dürfen beim Arbeiten nicht getragen werden
  • Nicht im Gefahrenbereich von Maschinen aufalten (z.B. im Bereich von herausfliegenden Werkstücken)
  • Arbeitsplatz sauber halten
  • Sammelbehälter für Materialabschnitte verwenden
  • Beschäftigte an Maschinen nicht von hinten ansprechen
  • Vor Reinigungs- und Wartungsarbeiten Maschinen abschalten
  • Beim Verlassen des Arbeitsplatzes Maschinen ausschalten
  • An Maschinen mit drehenden Werkzeugen keine Handschuhe tragen
  • Schutzeinrichtungen und Hilfsmittel griffbereit an den Maschinen bereithalten

Ähnliche Beiträge