Skip to main content

Das Handbandsäge Expertenportal für Zimmereimaschinen. Pro-Equipment für anspruchsvolle Handwerker.

Handbandsäge Expertenportal

Herzlich willkommen auf unserer Handbandsäge Handwerkerseite!

Wir haben hier alles Wissen über die Handbandsäge, einer speziellen Art von Bandsäge zusammen getragen. Ebenso geben wir hilfreiche Tipps & Tricks zum Kauf von Handbandsägen. Erfahren Sie alles was Sie schon immer über mobile Bandsägen wissen wollten.

 

Was ist eine Handbandsäge?

Eine Handbandsäge (engl. Mobile Band Saw oder weniger geläufig umgangssprachlich auch Porta Band genannt) ist eine mobile Zimmereimaschine, bzw. eine Bandsäge. Eine Handbandsäge ist eine vielseitige und individuell einsatzbare Säge auf dem Abbundplatz. Diese Art von Sägen werden zum Beispiel für das mobile Ablängen von Metall, Holz und Kunststoff verwendet. Handbandsägemaschinen dienen dazu, z.B. Balkenköpfe als Verbindung oder als besondere Zierform auszusägen. Individuelle Profile und konvexe Rundungen können schnell und präzise hergestellt werden.

Somit arbeitet dieser Sägentyp mit diversen Materialien bis hin zu Lebensmitteln und Fleisch. Dabei bilden Handbandsägemaschinen eine ideale Ergänzung zu Bandsägen aller Art. Im Prinzip ist eine Handbandsäge genauso nützlich wie einen stationäre Bandsäge, nur viel flexibler zu nutzen.

In einer Zimmerei ist eine mobile Handbandsäge eine vielseitig einsetzbare Werkzeugmaschine. Tischler, Schreiner, Dachdecker und viele weitere Profi-Handwerker setzen die Handbandsäge zum Beispiel ein um Holzkonstruktionen und Holzbauteile anzufertigen. Auch beim Bau von Treppen oder Holzbrücken kann der Handbandsägentyp gute Dienste leisten.

Metzger setzen Handbandsägen zum Zertrennen von gefrorenem Fleisch oder wertvollem Fisch ein.

 

Kleine oder große Handbandsäge?

Eine kleine Handbandsäge für die tägliche Arbeit einzusetzen macht Sinn. Viele große Modelle zum Ein- oder sogar Zweimannbetrieb, sind nur mit einem Transportwagen sinnvoll zu bewegen und auch nur bedingt einsetzbar. Große Handbandsägen setzt man für Arbeiten mit sehr hohen Schnitttiefen oder zum Bearbeiten von sehr großen Werkstücken ein. Eine kleine Handbandsäge wird für den schnellen, mobilen Einsatz, z.B. beim Ablängen diverser Materialien von Holz, über Knochen, bis hin zu Stoff eingesetzt.

 

1
Mafell Handbandsäge Z5E thumbnail Die beste Handbandsäge im Test
ModellMafell Handbandsäge Z5E
Bewertung
AntriebsartStrom
Preis

3.929,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
InfosBei informieren
Handbandsäge von Makita

 

Geschichte und Herkunft der Bandsäge

Eine Bandsäge ist nicht nur eine Werkzeugmaschine, deren Werkzeug aus einem zu einem Ring verschweißten Bandsägeblatt besteht, welches horizontal rotiert. Es gibt weitere Bandsägentypen wie Handbandsägen oder Metallbandsägen, bei denen das Sägeblatt vertikal rotiert. Auch im Heimwerkersegment werden Handbandsägen immer beliebter. Große Handbandsägen, die oft im Zweimannbetrieb eingesetzt werden, sind jedoch eher Profis vorbehalten.

So banal die Funktionsweise von Handbandsägen auch sind, verfügen sie doch über eine lange Tradition in Deutschland. Die ersten mobilen Sägen wurden zum Beispiel vor über 100 Jahren von Holzhändlern eingesetzt, die übers Land zogen und ihre Dienste anboten. Diese sägten Brennholz in handliche Stücke, die dann von den Kunden der Holzhändler gespalten werden konnten. Ähnliche Verfahren werden sogar heute noch angewendet. In erster Linie werden Handbandsägen auch heute noch von Profis wie Schreiner, Tischler und Handwerkern eingesetzt.

Auch in der Zunft der Wagner und Stellmacher, kamen Bandsägen zum Einsatz. Die Stellmacherei oder je nach Region auch Wagnerei genannt, ist die Werkstatt eines Stellmacher. Dieses aussterbende Handwerk stellt Räder, Wagen und andere landwirtschaftliche Geräte aus Holz her.

 

Kaufempfehlung und Test Handbandsäge

Lesen Sie jetzt unserer Kaufempfehlungen für Handbandsägen. Wir haben Produkte aller Hersteller in dieses Portal eingestellt. Anschliessend können Sie – durch unsere Kooperation mit den besten Shops – Ihre Handbandsäge aussuchen und die Erfahrungen von anderen Handwerkern und Profis lesen.

Wir haben uns intensiv mit dem Thema beschäftigt und freuen uns, wenn Sie die richtige Handbandsäge über unser Portal finden. Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen gerne mit. Wir erweitern unser Portal ständig.

Auch sind wir stets auf der Suche nach Herstellern, die uns ihre Maschinen zu Tests, Reviews und Handwerkerempfehlungen zur Verfügung stellen. Sprechen Sie uns einfach bei Interesse an. Wir finden für jedes Problem eine Lösung. Auch wenn Sie einen Beitrag oder Link zu diesem Expertenportal beisteuern möchten, dürfen Sie jederzeit gerne auf uns zukommen.

 

Ausgewählte Produkte und Preise

Interessant wie bei jedem Werkzeugmaschinenprodukt – der Preis der Handbandsäge. Möchte man eine Handbandsäge kaufen oder eine Handbandsäge gebraucht kaufen, kann man sich relativ leicht einen Überblick über die Preise machen. Gute Qualität, z.B. von Bosch Blau, fängt bei einer Handbandsäge bei ca. 200 Euro an. Wir haben nachfolgend folgende Empfehlungen herausgestellt.

Unser Tipp: Der günstigste Preis einer Handbandsäge ist nicht unbedingt der beste Preis.
Makita 2107FK Bandsäge 710 W

440,00 € 709,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Attraktives Bundle
Akku-Handbandsäge Bosch 18 V-LI

207,68 € 249,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
 Handbandsaege.de – das Expertenportal für Profis und Holzarbeitern. Pro-Equipment und Informationen für anspruchsvolle Handwerker. Handbandsägen für echte Männer!

 

Profitipp unserer Expertin und Schreinerin Marie

Handbandsägen setzen wir zum Beispiel in unserer Zimmerei zum Sägen von Kurven ein. Sie wollen einfach und ohne große Mühen bündig sägen – nehmen Sie eine Säge dieser Art. Sie werden begeistert sein.

Sollten Sie noch nie eine solche Werkzeugmaschine eingesetzt haben empfehlen wir Ihnen unseren Test auf dieser Seite zu lesen. Fragen Sie im Zweifel auch immer einen befreundeten Kollegen, leihen Sie sich ein mobiles Gerät aus oder lösen Sie Ihre alte Säge durch eine moderne Neuanschaffung ab.

Eine Handbandsäge ist oft keine günstige, aber sehr lohnende Anschaffung, die bald täglich im Einsatz ist.

Das Expertenportal von Thorsten W. ist ein professionelles Portal für Handwerker und ambitionierte Heimwerker, die sich mit Bandsägen aller Art beschäftigen. Handbandsägen für echte Männer, Profis und Könner!

 

Über mich

Mein Name ist Thorsten und bin zur Zeit 34 Jahre alt. Ich bin nun schon über 18 Jahre im Beruf und begann schon mit 15 Jahren eine Ausbildung zum Feinmechaniker. Heute arbeite ich als selbständiger Metallbauer und habe zwei Angestellte. An der Handbandsäge liebe ich die im Vergleich zu anderen Werkzeugmaschinen geringe Geräuschbelastung. Außerdem lässt sich die Handbandsäge flexible einsetzen.

 

Wer nutzt Handbandsägen?

Es gibt einige Berufe in denen eine Handbandsäge unverzichtbar sind. Nehmen wir zum Beispiel mal die Möbeldesigner oder den Innenausbauer: Der Tischler – je nach Region auch Schreiner genannt – schätzt die mobile und genaue Art einer Handbandsäge. D.h. er hat eine Profi-Werkzeugmaschine zur Hand, die er für präzise Schnitte wie Rundungen, Radien o.ä. einsetzt. Dabei sind alle Vorteile einer stationären Bandsäge in einem mobile Gerät vereint.

Dann gibt es Berufe wie die Zimmerer bzw. den Zimmermann. In einer Zimmerei ist eine mobile Handbandsäge eine vielseitig einsetzbare Werkzeugmaschine. Diese Handwerker benötigen die Handbandsäge zum Beispiel um Holzkonstruktionen und Holzbauteile zur Errichtung von Gebäuden anzufertigen. Zum Beispiel werden Holzbalken bearbeitet um Pfetten und Sparrenköpfe zu profilieren. Damit ist das Gestalten der Balkenenden gemeint, welches teilweise auf jahrhundertealter Vorlagen geschieht.

Auch beim Bau von Treppen oder Holzbrücken kann eine Handbandsäge gute Dienste leisten.

Weniger bekannt, aber naheliegend ist die Verwendung von anderen Materialen als Handbandsägen und Holz.

Der Metzger oder Schlachter setzt Bandsägen bei Bedarf in seiner Branche ein. Dazu kommt ein Modell aus Edelstahl, für gefrorenes Fleisch oder Knochen zum Einsatz. Der wirtschaftliche Grund für den Einsatz dieser Werkzeugmaschine liegt nahe. In der Lebensmittelindustrie kommt es auf jedes Gramm Fleisch an. Und der Schnitt von edlem Fleisch oder gefrorenem Edelfisch mit der Bandsäge, führt zu wenig Materialverlust. Somit kann der maximale Verkaufspreis erzielt werden.

Auch Stoff lässt sich mit der Bandsäge sägen – Styropor mit bestimmten Bandsägeblättern auch, Heimwerker benötigen eine Handbandsäge vielleicht zum Ablängen von Metall usw.

 

Die Handbandsäge in der Altbausanierung

In der Altbausanierung macht der Einsatz einer Handbandsäge durchaus Sinn. Lässt sich doch mit dieser Zimmereimaschine allerhand herstellen. Ein Handwerker sollte bestrebt sein einen Altbau optimal wieder herzustellen.

In der Altbausanierung muss schon einmal der eine oder andere Balken aus Altersgründen ausgetauscht werden. Die verbliebenen Balken, mit ihren schönen und historischen Balkenköpfen, werden oft als Vorbild für die neu einzuziehenden Balken dienen. Die Balkenköpfe der neuen Balken werden selbstverständlich professionell nachgearbeitet. Die Sparren und Pfettenenden werden somit wie oben beschrieben nach Vorlage der historischen Vorbilder entsprechend gestaltet.

Die Mafell Handbandsäge Z 5 Ec ist durch ihre Vielseitigkeit die ideale Zimmereimaschine – speziell im Bereich der Altbausanierung. Dank hohem Drehmoment sind für die Z 5 Ec Einsätze in Massivholz mit Schnitttiefen von 305 mm kein Problem. Für große Balkengestaltungen setzt man die Maschine im Zweimannbetrieb ein. So garantiert man eine saubere und kraftschonende Führung des Bandsägebandes.

 

Was sollte eine gute Handbandsäge kosten?

Es gibt nicht viele Handbandsägen. Möchte man eine Handbandsäge kaufen, kann man sich relativ leicht einen Überblick über die Preise machen. Gute Qualität, z.B. von Bosch Blau, fängt bei einer Handbandsäge bei ca. 200 Euro an. Es kommt darauf an welche Arbeiten damit verrichtet werden müssen und ob das Gerät von Profis bedient werden. Spitzenmodelle wie die Mafell Handbandsäge Z5E kosten so auch schon einmal knapp unter 4.000 Euro. Ein Preis, der sich aufgrund der Qualität jedoch rechnet.
Natürlich lohnt es sich bei solchen Preise auch schon einmal über eine Gerätemiete nachzudenken. Heimwerker werden ein solches Gerät vermutlich nur wenige Male benötigen. Preise vergleichen und Angebote verlangen bringt hier auf jeden Fall eine Ersparnis. Unser Tipp: Leihgeräte gibt es bei zahlreichen Baumärkten und direkt bei den Herstellern. Und für die einmalige Sägenaktion reicht dies im Regelfall vollkommen aus. Eine Handbandsäge gebraucht zu kaufen ist schwierig.

 

Handbandsäge | Akku oder kein Akku?

Wie alle Werkzeugmaschinen heutzutage, gibt es auch Handbandsägen mit Akku. Wenn eine Bandsäge Akku betrieben ist, ist sie wesentlich flexibler und mobil einsetzbar, hat aber unter Umständen eine geringere Leistung. Dies liegt daran, dass ein Akku noch nicht so kraftvollen und dauerhaften Strom liefert wie eine strombetriebene Handbandsäge.

Trotzdem setzen Handwerker akkubetriebene Handbandsägen ein, wenn es zum Beispiel auf der Baustelle keinen Strom gibt oder die Handbandsäge an nur allzu unzugänglichen Stellen eingesetzt wird. Hier spielen Akku-Handbandsägen alle Vorteile aus.

 

Gibt es ein Bandsäge Buch bzw. ein Buch über Handbandsägen?

Die Bandsäge und somit auch eine Handbandsäge ist die vielseitigste Säge in Ihrer Werkstatt. Ihre Spezialität ist das Schneiden von Kurven aber sie kann noch wesentlich mehr.

Ausgestattet mit den passenden Sägeblättern und dem richtigen Zubehör kann eine Bandsäge auch Ablängschnitte machen, Bohlen auftrennen oder Baumstämme aufschneiden sowie die meisten Verbindungen schneiden.

Dieses Buch führt gründlich und herstellerunabhängig in dieses faszinierende Werkzeug ein. Dazu kommen praktische Arbeitsanleitungen für gerade Schnitte, einfache und komplexe Kurvenschnitte, sowie fortgeschrittene Techniken – alles Schritt für Schritt mit dazugehörigen Fotos erklärt.

Das alles und vor allem hilfreiche Tipps und Tricks mit der Zimmereimaschine finden Sie in dem vorgestellt Bandsägen-Buch, welches wir Ihnen im Ratgeberbereich von handbandsaege.de vorstellen.

Über unser Menü oben, finden Sie das Buch ganz einfach unter Ratgeber oder Sie klicken auf die nachfolgende Infobox.

Viel Spaß beim Lesen…

 

Kann man mit einer Handbandsäge vertikal und horizontal sägen?

Das ist vom Modell abhängig. Die meisten Handbandsägen sind für horizontale und vertikale Schnitte geeignet. Ein vertikaler und horizontaler Schnitt ist bei fast allen Modellen möglich und betrifft auch professionelle Handbandsägen, welche vorrangig gewerblich genutzt werden. Das Sägeblatt kann zudem in verschiedenen Neigungswinkeln genutzt werden. Große Handbandsägen werden mit einem entsprechenden Transportwagen zur Ablage und Transport perfekt kombiniert.

 

Arbeiten Handbandsägeblätter ökonomisch sinnvoll?

Handbandsägeblätter trennen das Material im Vergleich zur Kreissägeblättern mit einer schmaleren Schnittfuge. Dadurch wird weniger Material beim Sägen verbraucht. Geringe Schnittverluste bedeutet gleichzeitig auf ein geringeren Energieeinsatz. Daher ist zum Beispiel eine Handbandsäge bzw. Handbandsägeblätter auch in der Lebensmittelindustrie so beliebt. Je weniger Material beim Sägen des teuren, gefrorenen Lachs verloren geht – je ökonomischer die Arbeitsweise des Handbandsägeblattes.

 

Was bedeutet es ein Bandsägeblatt zu quälen?

Die Voraussetzung für eine lange Lebensdauer eines Bandsägeblattes ist die Schärfe. Wird das Band einer Handbandsäge immer weiter benutzt, verlaufen die Sägeblätter und werden stumpf. Mit Gewalt und zu optimistischer Arbeitsweise, arbeitet der – zu leichtsinnig – vorgehende Schreiner immer weiter mit seiner Bandsäge.

Diese Arbeitsweise – auch gerade bei Auszubildenden beliebt – nennt man das Quälen eines Bandes. Das Sägeband einer Band- oder Handbandsäge wird solange gequält mit leichte Haarrisse entstehen. Die Folge wird auf Kurz oder Lang das Reißen des Sägeblattes sein.

 

Arbeitsschutz

Der Arbeitsschutz mit einer Handbandsäge sollte an erster Stelle stehen. Verletzungen sind bei unsachgemäßer Bedienung oder nachlässigem Arbeitsschutz immer mal wieder vorprogrammiert. Ratsam ist es die Arbeit erst zu beginnen, wenn man sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Zimmereimaschine überzeugt hat. Auch ist es wichtig die besonderen Vorschriften beim Einsatz durch jugendliche Auszubildende zu beachten.

Jugendlicher im Sinne dieses Gesetzes ist wer 15 Jahre alt ist, aber noch nicht 18 Jahre alt ist.

 

Benötigt man Schutzkleidung bei der Benutzung einer Handbandsäge?

Schutzkleidung bei Handbandsäge Betrieb tragenJa, wer mit einer Handbandsäge arbeitet, egal ob kurz oder lang, muss eine Schutzkleidung tragen. Dazu gehören in der Regel eine Schutzbrille, ein Gehörschutz, ein Helm und Handschuhe. Spezielle Kleidung sorgt ferner für Schutz am Körper.

Je umfangreicher die Arbeiten und je schwerer das Werkstück, desto besser sollten die Schutzmaßnahmen sein. Das gilt auch für die restlichen Bauarbeiter, die unmittelbar neben dieser Baustelle arbeiten. Wird beispielsweise eine Giebelwerk im Dach in der Altbausanierung restauriert, sollten sich alle davor schützen oder sich während der Renovierungsarbeiten nicht in der Nähe aufhalten.

Bei kleinen Sägearbeiten muss es kein Vollschutz sein. Werden Balken ausgebaut bzw. mit der Handbandsäge gekürzt, besteht erhöhte Gefahr. Auch sollte man darauf achten, dass es an umliegenden Stellen zum Herunterfallen von Materialien kommen kann. Ebenso kann ein Mundschutz getragen werden, weil es zur Feinstaubbildung kommen kann. Den Mundschutz erst wieder abnehmen, wenn der Staub abnimmt bzw. wenn die Baustelle verlassen wird.

 

Wie ist die richtige Lagerung einer Handbandsäge?

Eine Handbandsäge wie unser Beispiel von Mafell, gehört auf einen Transportwagen. Der Transportwagen hilft bei der Bewegung der großen Maschine hin zum Werkstück. Nach getaner Arbeit verbleibt die Handbandsäge auf dem Transportwagen, wird mit einer Plane abgedeckt und kann so nicht mit Staub in Berührung kommen. Dies ist vor allem bei längerer Lagerung entscheidend.

Der Transportwagen bietet auch zur Vorbereitung von Sägearbeiten für den Ein- oder Zweimannbetrieb eine hilfreiche Unterstützung. Auch für die Lagerung einer Handbandsäge erfüllt er nicht zu unterschätzende Vorteile – und das mit relativ geringen Anschaffungskosten.

Auf dem Transportwagen wird die Handbandsäge auch gesäubert und für den nächsten Einsatz fertig gemacht.

Alle Handbandsäge Hersteller im Überblick

Auf unserer Hersteller-Seite finden Sie alle Handbandsäge Hersteller im Überblick. In dieser Liste stehen mehrere Hersteller von Handbandsägen, die Geräte verschiedener Preisklassen herstellen. Die besten Handbandsägen sind mit Bewertungen von Amazon ausgestattet, damit man einen möglichst neutralen Blick auf die Tests erhält. Aufgeführt haben wir Handbandsägen-Hersteller aus verschiedenen Ländern wie Deutschland, Italien und den USA. Über den nachfolgenden Link sieht man übrigens alle Handbandsägen auf Amazon.

 

Alle Handbandsägen anzeigen

 

Alle Produkte im Überblick

Die beste Handbandsäge im Test
Mafell Handbandsäge Z5E

3.929,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Z4Ec Handbandsäge 230V 50Hz

3.772,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Femi 785 XL Bandsäge

832,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Femi Metallbandsägemaschine NG 120 XL

688,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Femi Metallbandsägemaschine ABS 105

488,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Bandsäge Femi 782 XL

446,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Makita 2107FK Bandsäge 710 W

440,00 € 709,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
40543 MBS 125 Metallbandsäge

269,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Transportwagen für Handbandsäge

236,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren
Attraktives Bundle
Akku-Handbandsäge Bosch 18 V-LI

207,68 € 249,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei informieren